Gebet in der Zeit der Corona Pandemie

Unsere Kirchenglocken laden ein zum Gebet.
Morgens um 7 Uhr, mittags um 12 Uhr und am Abend um 18 Uhr.
Wir laden ein, zu diesen Zeiten das nachfolgende Gebet zu sprechen.
So sind wir verbunden. So bringen wir unsere Bitten vor Gott. So dienen wir der Welt.

Tagesgebet in Corona Zeiten

"Barmherziger Gott, lieber himmlischer Vater,
in einer Zeit der Belastung und der Unsicherheit für die ganze Welt kommen wir zu Dir und bitten Dich:

Sei bei den Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert wurden und erkrankt sind; lass die Epidemie zurückgehen und die Kranken gesunden.
Schenke allen, die im Gesundheitswesen tätig sind und sich mit großem Einsatz um die Kranken kümmern, viel Kraft. Lass die nötigen Hilfsmittel ausreichend vorhanden sein.
Die politisch Verantwortlichen lass mit Weisheit und Weitsicht handeln.
Wir bitten dich für alle, die um ihre berufliche und wirtschaftliche Existenz bangen.
Für uns alle bitten wir, dass nicht Ängste und Sorgen uns bestimmen, bewahre uns vor schwerer Erkrankung und leite uns durch deine Gnade und Barmherzigkeit.
Hilf, dass wir uns nicht voneinander trennen, sondern füreinander Sorge tragen.
Lass uns die Herausforderungen dieser Zeit annehmen und stärke in uns die Gewissheit, dass wir durch dich miteinander verbunden sind.

Dir treuer Gott vertrauen wir uns an. Sei mit uns und deiner ganzen Welt. Amen."

Es kann abschließend noch das Vater unser gesprochen werden.

Groß und klein von Gott geliebt